Headerbild Landschildkröten Newsletter
06.06.2019
Liebe Schildkrötenfreunde,

die Entwurmung bei Schildkröten ist unerlässlich. Zusammen mit unserem Stationstierarzt richten wir für Sie 2 Entwurmungstage ein.Lesen Sie zum Thema Entwurmung diesen Newsletter mit dem Artikel unseres Stationstierarztes Tobias Friz.

Bitte beachten:
Da es sich um eine 2-fache Entwurmung handelt, sind beide Termine notwendig.
Sie können nicht wählen, sondern müssen beide Termine wahrnehmen.

Termin Mittwoch, 10. Juli,
sowie Mittwoch, den 17. Juli 2019
In der Zeit zwischen 14.00 und 16.30 Uhr können Sie Ihre Schildkröte in der
Auffangstation für Landschildkröten entwurmen lassen.
Weitere Details zur Anmeldung finden Sie unten.

Bitte lesen Sie zum Thema Entwurmung:

Entwurmung von Landschildkröten

Wieso entwurmen?

In annähernd jedem Schildkrötenbestand lassen sich sogenannte Oxyuren bzw. Oxyuriden – Rundwürmer, auch Pfriemenschwänze genannt – nachweisen. Diese bewohnen den Verdauungstrakt der Schildkröten und ernähren sich von dessen Inhalt. Somit eigentlich recht harmlose Würmer, die sich jedoch durch eine enorme Vermehrungsrate auszeichnen. Zudem benötigen diese Würmer keinen Zwischenwirt, d.h. der Wurmbefall in den Schildkröten kann in relativ kurzer Zeit solche Ausmaße annehmen, dass dieser dann doch zu gesundheitlichen Problemen führt. Insbesondere die winterliche Ruhephase ist diesbezüglich recht kritisch.


Mit der Entwurmung versucht man diesen Wurmbefall zu reduzieren, d.h. die Zahl der Würmer im Darm zu verringern. Eine vollständige Entfernung dieser Würmer ist nicht möglich, glücklicherweise aber auch nicht erforderlich.
tobias-friz_4

Wann entwurmt man am Besten?

Der geeignetste Zeitpunkt hierfür sind die Sommermonate, da in diesen die Schildkröten aktiv und bei gutem Allgemeinbefinden sind, große Mengen Futter zu sich nehmen und somit auch regelmäßig Kot absetzen. Dieser Kotabsatz ist für die Entfernung der durch die Entwurmung getöteten Würmer aus dem Darm essentiell.


Welches Wurmmittel ist geeignet?

Zur Reduktion der Oxyuriden eignen sich v.a. Fenbendazol und das Kombinationspräparat Febantel/Pyrantelembonat. Beide werden sehr gut vertragen, beide beeinträchtigen nicht die Darmflora und für beide Wirkstoffe liegen Studien vor, die die Wirksamkeit dieser Wirkstoffe gegen diese Parasiten bestätigen.
tobias-friz_3

Wie werden diese Wurmmittel verabreicht?

Beide Wurmmittel liegen in flüssiger Form vor und werden oral verabreicht. Diese Gabe funktioniert bei Geduld und Übung in den allermeisten Fällen und hat den großen Vorteil, dass eine exakte Dosierung möglich ist und Nebenwirkungen somit so gut als möglich ausgeschlossen werden können. Darüber hinaus gelangt der Wirkstoff unmittelbar an den Ort des Geschehens, in den Darm.

Genügt eine einmalige Entwurmung?

Einmalige Entwurmungen haben in vielen Fällen leider nicht den erhofften Effekt. Dies liegt daran, dass sich Oxyuriden durch eine sehr hohe Reproduktionsrate auszeichnen, d.h. Sie legen sehr viele Eier. Und gegen diese Eier wirken die Wurmmittel nicht. Aus diesem Grund empfiehlt es sich eine zweimalige Entwurmung vorzunehmen. D.h. bei der Wiederholungsgabe kann der Wirkstoff bereits gegen die nächste Wurmgeneration wirken, so dass ein nachhaltigerer Effekt erzielt werden kann.
tobias-friz_2

Gibt es nicht auch noch andere Parasiten?

Oxyuriden sind die häufigsten im Kot der Landschildkröten nachzuweisenden Würmer, wobei es sich hierbei um eine recht vielgestaltige Gruppe unterschiedlichster Pfriemenschwanz-Arten handelt. Darüber hinaus finden sich gelegentlich auch deutlich seltenerere Wurmarten wie Spulwürmer (Askariden), Atraktiden usw. Auch Einzeller wie Geißeltierchen (Flagellaten, Hexamiten etc.) spielen als Darmparasiten eine Rolle und gegen diese Parasiten wirkt die oben genannte Entwurmung nicht.

Braucht man somit nicht eigentlich eine Kotuntersuchung?

Grundsätzlich sind regelmäßige Kotuntersuchungen absolut sinnvoll und bei Krankheitssymptomen (Durchfall, übelriechender Geruch des Schildkrötenkots, Blähungen, Abmagerung bzw. Gewichtsverlust, Unruhe, Pressreiz, ständiges Ausschachten des Schildkrötenpenis etc.) unabdingbar. D.h. in diesen Fällen ist es ratsam eine frische Kotprobe einem reptilienerfahrenen Tierarzt (Fachtierarzt, Zusatzbezeichnung, Diplomate) oder einem reptilienerfahrenen tiermedizinischen Labor zukommen zu lassen, so dass rasch eine exakte Diagnose gestellt und ein Behandlungsplan entworfen werden kann.

Belegt eine Kotuntersuchung ohne den Nachweis von Wurmeiern eine tatsächliche Wurmfreiheit?

Leider nein. Einerseits werden Wurmeier nie kontinuierlich abgesetzt, d.h. es gibt immer wieder Phasen in denen mal mehr mal weniger Eier nachweisbar sind. Somit lässt sich aus der bei der Untersuchung erkennbaren Eizahl auch nicht auf die Zahl der in der Schildkröte lebenden Würmer rückschließen. Zum anderen gibt es lebendgebährende Schildkrötenwürmer, z.B. sogenannte Atraktiden. Bei diesen sind keine Eier im Kot nachweisbar, lediglich Wurmlarven können gefunden werden.

Fachbeitrag Tobias Friz 2019


Die Entwurmung in der Auffangstation

Was Sie beachten müssen:

Der Stationstierarzt Tobias Friz kommt extra an 2 Tagen zur Entwurmung nach Stuttgart.

Da es sich um eine 2-fache Entwurmung handelt, sind beide Termine notwendig.
Sie können nicht wählen, sondern müssen beide Termine wahrnehmen.

Termin Mittwoch, 10. Juli,
sowie Mittwoch, den 17. Juli 2019
In der Zeit von 14.00 bis 16.30 Uhr können Sie Ihre Schildkröte entwurmen lassen.
Bitte melden Sie sich hierfür schriftlich per Mail an unter
info@landschildkroeten-stuttgart.de

Nennen Sie bitte schriftlich Ihren Namen, Tel.Nr, sowie Art und Anzahl der Schildkröten.
Blutproben im Einzelfall für Herpestests o.ä. müssen ebenfalls vorab genannt werden.
(Sie erhalten keine Bestätigung per Mail)

Transport der Schildkröten

Häufig werden Schildkröten falsch transportiert. Damit der Transport stressfrei für die Schildkröte vonstatten geht, handeln Sie bitte folgendermaßen:
transport
  • Die Transportkiste muss groß genug sein, damit sich die Schildkröte frei bewegen kann
  • Keine Tüten oder Taschen
  • Kunstoffbehälter (Tiertransportkisten) oder Styrporkisten mit Deckel sind am besten geeignet. Kartons nur bedingt (kann durchweichen)
  • Also dunkel transportieren
  • Den Boden mit Zeitungspapier auslegen
  • Stroh, Heu oder Blätter zum verstecken und fressen
  • Nicht in die direkte Sonne stellen
Die Auffangstation ist gerne bereit die Station für Sie und den Tierarzt zur Verfügung zu stellen.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren
  • füllen sie bitte Vorort den Tierarztzettel aus.
  • merken Sie sich die Reihenfolge, in der Sie dran sind.
  • fassen Sie nicht in die Gehege der Auffangstation.
  • füttern Sie keinesfalls die Tiere der Station.
  • bleiben Sie im vorderen Garten der Station.
  • lassen Sie Ihre Schildkröte in Ihren Transportkisten. Nicht rausholen, außer beim Tierarzt.
  • Es sind ausreichend Parkplätze auch in den angrenzenden Straßen vorhanden. Nicht die Straße oder Einfahrten der Nachbarn zuparken.
Es kann, je nach Kooperation der Schildkröten, zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Nehmen Sie also reichlich Zeit, Gesprächsstoff oder ein Buch mit.

Anschrift:
Christin Kern
Auffangstation für Landschildkröten
Edenkobener-Str. 13
70499 Stuttgart



Beste Grüße

Christin Kern
Am 29. und 30. Juni findet das alljährliche Sommerfest des Tierheimes Stuttgart Botnang statt.
Kommen Sie und erleben Sie das Tierheim mit all seinen Bewohnern.
Neben vielen Informations- und Essensständen findet eine große Tombola statt.
Die Auffangstation ist ebenfalls dort.
tierheim
sommerfest

Termine

Termine
Wir haben für Sie eine Seite mit Terminen und Veranstaltungen eingerichtet.

Dort informieren wir Sie über alle uns bekannten Termine rund um das große Thema Landschildkröten.

Unterstützung


Die Auffangstation ist kein eingetragener Verein und wird ausschließlich privat geführt und privat finanziert.
Wenn Sie gute Erfahrungen mit der Auffangstation gemacht haben oder auch Ihnen die Schildkröten am Herzen liegen, freuen wir uns sehr, wenn Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen. Vielen Dank!

Abgabetiere

Abgabetiere
Auf der Seite Abgabetiere finden Sie die aktuellen Bewohner unserer Auffangstation.

Schauen Sie sich gerne alle an. Jeder von ihnen würde sich freuen bei Ihnen ein neues Zuhause zu finden.

Folgt uns

website
MailPoet